Babyschritte? Really? | Christina Baier
Babyschritte? Really?
Wo willst du damit ankommen? Und vor allem wann? Und was soll das sein? Das Tempolimit für den Manifestationsprozess? Eine Geschwindigkeitsbegrenzung für dein Leben? Soul Goals erreichen im Schneckentempo?
WHY?

„Ich bin noch nicht soweit“ ist ein Satz, mit dem sich vor allem (aber nicht nur) Frauen genau dort festtackern, wo sie sind.
Statt dessen zelebrieren sie baby steps während sie von „quantum leaps“ träumen und von „Impulsen“ sprechen.
Babyschritte.
Echt jetzt?

Welche erwachsene Frau will ernsthaft Babyschritte machen?
I mean… watch your language!
Wort kreiert.
Can we talk?

Sich bereit zu fühlen ist kein Indikator für „im Alignment sein“. Und sich bereit zu fühlen… ist noch lange kein Commitment.
Es geht überhaupt nicht darum, ob du dich „bereit fühlst“. Nie.
Scheixx auf „Ich bin bereit“ für den nächsten wichtigen Schritt.
GEHE den entscheidenden Schritt, von dem du weißt, dass du ihn gehen musst.
Du musst ihn ja nicht alleine gehen!
Und es geht auch nicht darum, dass du dich dahin prügelst.
Sondern darum, dass du dich entscheidest, darauf zu vertrauen,
dass du die Kraft hast, diesen Schritt zu gehen;
dass du die Fähigkeiten hast, zu bewältigen, was auf ggf. auf dich zukommt und dass du unterwegs herausfinden wirst, was du als nächstes zu tun hast oder wie du mit neuen Herausforderungen umgehen kannst.

Bis heute hast du es aus jeder Krise deines Lebens heraus geschafft. Hast sie bewältigt. Hast aus ihr gelernt. Und auf Krisen im Leben ist man selten vorbereitet. Und bereit für sie ist man auch nicht wirklich. Wenn du also deine dunkelsten Stunden, vollkommen unvor-bereit-et, nicht nur überlebt, sondern am Ende sogar gemeistert hast – warum glaubst du dann, du müsstest bereit dafür sein, auf die Sonnenseite deines Lebens zu springen?
Ja, weiß ich jetzt auch nicht.

Macht null Sinn, oder?
Eben.

Also vermeide nicht genau immer wieder die Dinge, von denen du weißt, dass sie dich ENTSCHEIDEND weiterbringen würden. Werde nicht immer langsamer und halte dich nicht mit Scheinaktivitäten abgelenkt. Und benutze nicht Dinge, die AUCH wichtig sind, als Ausrede dafür, bei dem, was die höchste Priorität hätte, nicht in`s Tun zu kommen.
Du wirst immer etwas finden, was du „zuerst noch“ zu erledigen hättest.

Alignment bedeutet FOKUS auf deine Vision, deine Mission, deine Soul Goals. Alignment bedeutet, blicke nach vorne. Nicht durch den Rückspiegel. Und nicht auf deine Füße.
Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße, lovely.

Und warum sollte das nur für Babyschritte gelten?
Vergiss nicht…

Create La Vie En Rose.

Love,
C.