Die Antwort auf all deine Fragen ist Einheit | Christina Baier

Du bist doch die mit den 1000 Ideen, oder?

Die, die es liebt, fortwährend etwas Neues zu kreieren.

Die, die es noch immer nicht geschafft hat, eine Niiiische zu finden.

Die, die schon bei dem Gedanken, das immer gleiche Coaching Programm verkaufen zu sollen, vor Langeweile in’s Koma fällt.

Die, die erst Recht nicht das Programm einer anderen verkaufen und durch ziehen will.

Die, die eine eigene Message hat.

Die, die bekannt sein will, für IHR Ding.

Nicht für das einer anderen.

Die, die es liebt, im kreativen Flow zu versinken.

Die, die sich fortwährend inspirieren lässt

und andere mitreißen kann.

Eine kreative, freie Leaderin eben.

Hippie Heart.

Free Soul.

Wild Spirit.

Love it!

Of course.

Denn das bin ich –

Und so erkenne ich mich in dir wieder –

So wie du in mir.

Darum lass mich dich EINS Fragen…

So von Schwester zu Schwester

Warum monetarisierst du das nicht längst?

Warum hast schöpfst du aus deiner Kreativität nicht längst diverse Money Flows?

Warum ist deine Vielfältigkeit nicht die Quelle für stetigen Geldfluss?

Warum öffnest du nicht längst mit jedem deiner Projekte und mit jeder deiner Ideen eine GATE FÜR DEN GELD FLUSS?

Ouuch?

I hear you.

Ich weiß, dass du GENAU DAS willst.

Und ich weiß, dass du daran arbeitest.

Und ich weiß auch,

dass der Versuch, seine ganze überströmende

Kreativität in Geldenergie zu wandeln und Geld zu manifestieren extrem überfordernd sein kann.

Du weißt längst, dass es online möglich ist,

deine vielen Ideen in Produkte zu packen und

passive UND aktive Geldströme zu kreieren.

Und du hast auch ne Menge darüber gelernt.

Das Ding ist nur….

Je mehr du gelernt hast…

DESTO verwirrender und verknoteter wurde alles.

Du kennst zig Ansätze.

Strategien.

Taktiken.

Tools.

Aus diversen Webinaren.

Aus Kursen.

Und sogar aus dem ein oder anderen Programm.

Was du jetzt hast sind ungefähr

1 Millionen Puzzleteile, die vor dir liegen.

Aber du hast kein Bild.

Und schon gar nicht DEIN Bild.

An manchen Stellen hast du angefangen die Teile zusammen zu setzen…. aber dann passte was nicht.

Das hast du selber gemerkt.

Dann fehlte was, um weiter zu machen.

Und dann beginnt es dich zu nerven.

Diese Art der Arbeit ist nämlich … sind wir ehrlich… NICHT so deins.

Denn es beginnt dich zu langweilen nach kurzer Zeit. UND v.a. zu frustrieren.

Ohne signifikanten Fortschritt.

Also ist dein kreatives Selbst entzückt, als es hört,

dass du dein Business jetzt „auf weibliche Art“ aufbauen kannst.

Bis du so richtig gecheckt hast, dass auch die Coaches, die Business Building „auf weibliche Art“ promoten (aha) Online Marketing Tools nutzen und zwar nicht wenige, ist wieder Zeit vergangen.

Du hast Neues gelernt und bist nicht dümmer davon geworden…. Also alles cool. Irgendwie.

Du bist ja Mindset Profi

Bloß weiter biste jetzt immer noch nicht.

Und Geld strömt auch keins.

Jedenfalls nicht rein.

Nur raus.

Denn zusammen puzzeln musst du den Sch…

jetzt immer noch alleine.

Der Kurs/das Programm ist längst um.

Und du hast immer noch kein Bild.

Und keine mehrfach 6-stelligen Umsätze.

Aber hey…. jetzt erhebt sich deine Innere Göttin.

Du warst nur auf dem falschen Trip.

Female Business war gestern.

Viel zu männlich

Heute ist es die pure Ekstase.

Deine Göttin will Orgasmen.

Und da spricht nun wahrhaftig mal

so gar nichts gegen.

Mit dem nächsten Programm geht’s dir

nach langer Zeit endlich wieder besser.

Und allein DAS war jeden Cent wert.

Nur a propos Cent…

Das mit dem Geld….

Da fließt immer noch nichts.

Und dir folgen plötzlich nicht mehr Menschen

sondern tendenziell weniger.

Was nicht so überraschend ist

dämmert dir,

nach einer Weile,

denn du klingst irgendwie nicht mehr wie

DU.

Und du bietest auch gar nichts mehr an,

Was DICH so wirklich begeistert,

sondern das, was du selbst gerade gelernt hast.

Die Inner Goddess schaut die Inner Artist herausfordernd an.

„Mir hat’s gefallen“, sagt sie

und rekelt sich provokativ auf dem Sofa.

Während die Inner Artist genervt die Augen verdreht.

Die Goddess langweilt die Artist mittlerweile zu Tode.

„Was’n?“ fragt die Goddess.

Doch die Artist hört ihr grad nicht zu.

„Gut, dass du da bist“ ruft sie der Inner CEO entgegen, die gerade zur Tür rein kommt.

„Wo bist du bloß so lange gewesen?

Wir haben hier ein echtes Problem“.

Anklagender Blick in Richtung Goddess.

„Mädels“…. seufzt die CEO.

„Habt ihr’s denn immer noch nicht gelernt?

Wir kriegen das nur gemeinsam hin.

Ich hab uns was mitgebracht.

Das verschafft DIR genügend Zeit im kreativen Vollrausch zu verbringen“ … sie blickt liebevoll auf die Inner Artist. „Und du kannst nackt im Meer baden, so lange du möchtest“, grinst sie die Goddess an.

„Mit wem ich will?“ grinst sie zurück.

„DAS… ist jetzt echt nicht mein Zuständigkeitsbereich“.

Die CEO muss lachen.

Die Goddess entwaffnet einfach jede/n. Immer wieder.

„So, Klappe halten.

Alle beide jetzt.

Ich will, dass ihr euch das anschaut.

Das ist High Class Hippie.

Ein Programm für Frauen wie uns.

Hippie Heart. Goddess Soul. Boss Lady Mind.

Alles klar?

Und es ist genau das, was wir gesucht haben.

Wir müssen uns nichts mehr aus tausenden Teilen tausender verschiedener Puzzle zusammen puzzeln.

Hat ja eh noch nie geklappt, oder?

Versteht ihr?

Das hier gibt das ganze Bild.

Das sind 22 Schubläden.

Und in jeder stecken genau die

Puzzleteile, die auch zusammen gehören

und eine ganz klare Anleitung.

Da können wir nichts falsch machen.“

„Och nöö, echt jetzt?“

Die Goddess zieht eine Schnute.

Damit hat ist sie immer Erfolg.

„Los, geh schon mal schwimmen“,

sagt die Artist und blickt

mit glitzernden Augen auf die magische Lade.

„Wir machen das hier.

Und dann kommen wir nach“.

Die CEO nickt erleichtert.

Endlich vertragen sich ihre Mädels wieder.

Und wenn sie nicht gestorben sind,

dann genießen sie noch heute

das Leben in vollen Zügen gemeinsam.

Love,

C.