Hello aus dem Archiv | Christina Baier

Hello aus dem Archiv

Ich bin gestern mal in Canva eingetaucht… und dabei über sicher 100 diverse FB Header gestolpert…
eine schöne Zeitreise war das. Oh weia.

Ich habe mal eine kleine Auswahl davon heraus gesucht,
um dir zu zeigen, wie das bei mir am Anfang aussah.
Damals 2016… in zeitlich absteigenden Reihenfolge.

Und dann habe ich überlegt.
Was hat sich verändert. Und bin darauf gekommen, dass ich heute im Wesentlichen nichts anderes TUE (bezogen auf daily business activities) als damals.

Marketing- und Sales läuft bei mir fast 1:1 genau so ab wie schon 2016.
Als ich intuitiv online meine ersten Schritte gemacht habe.

Ein paar Fähigkeiten habe ich mir angeeignet in den 4 Jahren.
V.a. ein paar technische Skills.
Die Apps und Tools heute sind auch besser geworden, als sie es damals vor 4 Jahren waren.

Meine Designs und Selfies heute sind sicher auch professioneller als noch 2016.

Ich kenne mich heute deutlich besser aus auf und mit Social Media.

Damals war nicht nur Facebook kein Thema…
Sondern auch Instagram nicht.
Und heute folgen mir über 30 TSD Menschen dort.

Schon schön.
Eine große, kreative Community habe ich auch immer für mich gesehen.
Schon als ich meine inneren Bilder dazu nicht kapiert habe
– denn das war noch lange vor Social Media.

2016… Wie war das also in meinen Anfängen)
Mit einem kreativen 
#freedom Business?

Ich hatte kein Team.
Nicht mal einen einzigen VA.
Auch keinen halben.
Ich habe mich halt selber rein gehängt.
Und alles ausprobiert.
Manchmal habe ich dabei alles wieder zerstört.
Nach Stunden Arbeit.
Aus Versehen.

Manchmal passiert mir das heute noch.
Wenn ich wieder mal was ausprobieren muss.
Selber.

Keinen einzigen Newsletter-Abonnent hatte ich.
ZERO.

Auch dich gab`s in meiner Newsletter-Liste noch nicht.

Und die ersten Fans meiner Seite waren family & friends.
#thankyouforever .

Und schaut euch das mal bitte an…
Die Qualität… oder Nicht-Qualität der Header zum Teil.
Ich bin halt kein Graphiker. Kein Designer.
Aber es war immer FUN für mich,
das auszutüfteln..
wie das gehen könnte.

Ich habe dennoch… trotz allem, was NICHT da war… und was ich noch nicht konnte…

bereits 2016 meine ersten 6-monatigen Online Coaching Programme für fast 6000 Euro verkauft.
Nach nur 3 oder 4 Monaten Präsenz auf Facebook… (Ich hatte vor 2016 nicht mal ein eigenes Facebook Profil *lol* )

Das war kein 6-stelliger Umsatz pro Monat vom Start weg.
Oder gar über Nacht.
Damals, in 2016.

Aber ein höherer 4-stelliger Umsatz nahezu vom Start weg –
und ich bin damals ausgerastet vor Freude.
Und ich weiß für viele bleibt selbst ein 4-stelliger Umsatz ein ewiges Ziel.

Dabei muss das nicht so sein.
Wirklich nicht.
Falls du genau damit struggelst –
verliere bitte nicht die Hoffnung.
ES.GEHT.ALLES.
Wirklich.

Ab dann jedenfalls… ging es einfach immer
weiter und weiter.
Immer höher.
Und auch immer schneller.
Und es wurde immer einfacher.

Hohe Umsätze sind also nicht schwieriger zu kreieren,
als kleinere Umsätze.
Sondern de facto wird es immer leichter.

Es ist wie ich immer sage…

Auf all das oben genannte kommt es nicht an.
Dass du all das schon perfektioniert hast,
am Start hast.
Drauf hast.

Newsletter-Listen, Gruppen, Funnel, Webseiten,
Social Media Accounts mit tausenden Followern…

Es kommt darauf an wer du BIST…
immer schon gewesen bist.
Darauf, dich daran zu erinnern.
Und darauf, derjenige zu SEIN.

Und das bist nicht du in deiner jetzigen Version,
sondern sozuagen in einer besten Ausgabe von dir selbst.
So eine Art Luxus-Edition.

Meine Resultate haben sich seit meinem ersten Erfolg 2016
stetig und stetig nach oben entwickelt…
Meine Message hat sich stetig weiter entwickelt…
ICH habe mich stetig entwickelt.
Aus mir selbst heraus…

Ich bin IMMER dem kreativen Flow gefolgt.
Ich habe mich einfach immer wieder entschieden, voll in`s Vertrauen zu gehen.
Und nicht auf die innere Zweiflerin zu hören.
Auch wenn sie noch so überzeugend klang, manchmal.

Ich habe mich total verändert.

UND ich bin ICH geblieben…

Ich bin ein Altes Ich mit immer neuen Features quasi.
Und es kommen immer neue dazu.

Ich erfinde mich immer weiter neu.
Und gehe über ein Next Level nach dem anderen.

Weiß ich zu jedem Zeitpunkt, was ich tue?
NOPE.

Ich gehe einfach los und finde es unterwegs heraus.
Und ich habe ein absolut kugelsicheres Erfolgsmindset und wirklich geniale Mindsettools
und Wissen über energy work. DAS sind meine wahren secrets, sozusagen.

Wenn ich ein paar konkrete, umsetzbare Schlüsse für dich aus meiner Reise ziehen soll,
dann wären es diese hier…

Sei schnell. Wenn du Ideen hast, setze sie um. Aber bringe sie auch zu Ende. Zieh durch.

Folge Impulsen. Vertraue deiner Intuition. Sie sagt dir, was dran ist.

Folge der Freude. Hab SPASS an all dem, was du tust.

Kümmer dich nicht darum, was andere denken oder sagen mögen. Insbesondere nicht, wenn ihnen der Kontext zu all dem, was du tust und vorhast gänzlich fehlt.

Keine Angst davor, dich „zu blamieren“. Was soll das sein? Du hast was raus gehauen, was irgendwer schräg findet. Vielleicht sogar du selber… Super. In jedem Fall kannst du immer was draus lernen. Und morgen hat es eh schon wieder jeder vergessen.

Hör auf zu glauben, du bräuchtest `ne mega krasse Online Marketing Strategie. Oder nen genauen Fahrplan. Menschen kaufen von Menschen. It is THAT simple.

Veröffentliche nix, was du selber nicht cool findest.
Weder Bücher, noch Musik, noch Produkte, noch Programme oder Services. Same same. Wenn du nicht dafür brennst – wie willst du dann die Begeisterung in anderen wewcken?

Glaube nicht, du könntest deine Personal Brand am Schreibtisch entwerfen. Eine Persönliche Marke entwickelt man nicht… man IST eine Persönliche Marke.

Glaub nicht, du könntest deine Message am Schreibtisch entwickeln. Die Message ist die Message. Sie kommt, wie sie kommt. Und sie entwickelt sich mit der Zeit. Wird klarer. Und lebendiger. Je besser du lernst „zuzuhören“, desto klarer kommt sie durch.

Mach halt „Fehler“ – woraus sollst du denn sonst was lernen. Geh raus und probiere.es.aus.

Better done than perfect! Es kommt nicht an auf perfekt… sondern auf authentisch.
Es sei denn, du willst eine künstliche Marke kreieren, so glatt wie Teflon.

Wenn du DEINEN Tribe anziehen willst, dann solltest du erkennbar sein. Wenn du jemand bist oder vorgibst zu sein, der du nicht sein willst – werden auch ganz andere Menschen mit dir in Resonanz gehen. #ofcourse Das willst du nicht.

Connect from soul to soul.
From heart to heart.

Bitte erzähl dir niemals, was du alles erst noch können oder haben müsst, um erfolgreich zu sein.

Wenn du eine Vision hast – dann lass gehen.
Geh mit deinen inneren Bildern.
SEI derjenige, der diese Vision eines Tages kreiert hat.

Nur dann ziehst du die Resultate an, die du dir wünschst.
Money.
Reichweite.
Impact.
Oder was sonst immer du dir wünschst.

Alles FOLGT deinem Sein.
Es ist immer so rum – niemals anders herum.

DENKE, wie deine Next-Level-Version.
FÜHLE, wie deine Next-Level-Version.
ENTSCHEIDE & HANDEL wie deine Next-Level-Version.

JETZT.

#mindsetmatterMOST

Folge der Freude und vergiss nicht…

Life is too short to be boring!

Love,
C.