Über die Vermissung von Dingen | Christina Baier

Ich sehe Menschen mit Vermissung von Dingen, die sie schon vor Corona nicht oder zu wenig gelebt haben.

Vielleicht macht der Verlust der Möglichkeit bewusst, wie bedeutsam es gewesen wäre, sie zu nutzen.

I get it.

Ich sehe Menschen mit Vermissung von Dingen, die sie vor Corona geliebt haben zu tun.

I get it.

But I say you something….

Der Fokus auf deinen Mangel, auf das, was „verloren“ ist oder scheint, führt zu nichts weniger als mehr… Mangel.

Das Nachdenken darüber, was du alles „wieder tun wirst“, wenn „das alles“ vorbei ist… macht dich unfrei. Und hält dich… im Mangel.

Du bist in (d)einer konstruierten Kausalität gelandet.

Wenn erst x … dann werde ich y…

Und das, Freunde der Sonne, ist eine Konditionierung, mit der wir das eine oder andere schon VOR der Pandemie auf einen unbestimmten Punkt in der Zukunft verschoben haben.

„Wenn x… Dann werde ich y… Aber wirklich.“

Ja.

Äh. Nein.

Wirste nicht.

Weil so wird das nichts.

Merkste selpst, oder?

ICH könnte dir zumindest genau sagen, was ich VOR Corona gerne gemacht hätte, was jetzt gerade SO zumindest nicht ginge.

Und ich bin schon ziemlich bewusst, mit Bedürfnissen, Impulsen, Erlaubnis und Umsetzung. Trotzdem gibt’s da Dinge…. Und ich wette was ich habe, auf mindestens eine Sache kommst auch du! Egal wie gut du im Bedürfnisse achten und Impulsen zu folgen bist.

So… lass uns nicht in das rabbit hole fallen.

Wenn… Dann…

Ich muss erst mäh damit ich muh…

Das hat schon vor Corona zu nix getaugt.

Oder?

Eben!

Und getz?

Es ist wie immer. Willst du bessere Antworten vom Leben, dann stell (dir) bessere Fragen.

Egal, ob du nun deine Möglichkeiten etwas zu tun vorher genutzt hast oder nicht… Die Ausgangslage ist die gleiche. Same same.

Fragst du (dich) besser…

Sowas wie „Ey, Was geht?“

Statt „Was geht alles nicht (mehr)?“

Warum fehlt mir, was mir fehlt?

Was daran fehlt mir genau?

Wie kann ich das, was ich vermisse, auf andere Weise erleben?

Und die beste Frage…

Wie kann ich jemand anderen dabei unterstützen, etwas auf neue Weise zu erleben, was er vermisst?

Folge der Freude und vergiss nicht…

Life is too short to be boring!

Love,

C.