Über künstlichen Zuckerguß und Perspektivverschiebungen | Christina Baier

In meinen Räumen gibt’s keinen künstlichen Zuckerguss über alles. Kein dysfunktionales „positives Denken“ um des positiven Denken Willens.

Manchmal ist es Heulen und Zähneklappern.
Mit dem Kopf vor die Wand bei dem Versuch durch die Wand zu rennen.

Und auch und gerade dann bin ich da.
Halte dir den Raum.
Und die Haare aus dem Gesicht,
wenn du kotzen musst.

Life is live.

Ich bin da, bis du selber wieder „da“ bist.
Präsent bist.
Aufgetaucht aus dem Drama.

Und sehen kannst, was IST.
Annehmen… um es
DANN
zu verändern.

Oft sind es nur winzige Perspektivverschiebungen,
die notwendig sind,
um Veränderung anzustoßen.

High Vibes sind KEIN Dauerzustand für das menschliche Selbst.

Licht und Schatten.
Ebbe und Flut.
Tag und Nacht.
Zu- und Abnehmender Mond.

Zyklisch.
Wellenbewegung.

Don’t try to BE-come a guru.
BE-come human.

Erinnere dich,
Wer du sein kannst,
wenn du wieder wirst,
Wer du bist.

DU!

 

Love,
C.