Upgrade: Rote Rosen | Christina Baier

Es gibt Menschen, die gehen davon aus, dass es für sie rote Rosen regnet – und es regnet rote Rosen.

Es gibt Menschen, die finden, dass es für sie rote Rosen zu regnen habe – und es regnet Scheiße.

Kannst was draus lernen.
Die unterscheiden sich nämlich.
Erheblich.

Die ersten denken von Innen nach Außen.

Sie SIND derjenige/diejenige… für die es rote Rosen regnet.

Ihre gesamte Programmierung ist ausgerichtet darauf, dass es rote Rosen regnet.

Sie folgen dem Duft roter Rosen
lange bevor sie sie überhaupt sehen.
Wie ein Trüffelschwein.

Sie schwelgen in diesem Duft.
Lange bevor sie ihn riechen.

Sie sehen die Farbe und jedes einzelne Blütenblatt.
Immer und immer wieder.
Vor ihrem inneren Auge.

Sie erleben sich im Farbrausch
regnender Blütenblätter.

Und sie verspüren DANKBARKEIT
für den Reichtum ihrer inneren Bilder.

Dankbarkeit dafür,
auf dem Weg zu sein.

Und sie teilen diese Dankbarkeit.
Mit anderen.

Und sie geben
– aus dieser Dankbarkeit heraus.
An andere.

Sie empfinden sich als reich.
Als beschenkt.
Sie geben.

Sich selbst und von sich.
Denn in ihrer Welt …
kommt ein „zu wenig“ nicht vor.

Sie investieren.
Zeit.
Geld.
Energie.

Und sie können auch annehmen.
Empfangen.
Ohne sich dabei schlecht zu fühlen.
Denn in ihrer Welt kommt…
ein „zu wenig“ nicht vor.

Die anderen…
verorten ihre Anspruchshaltung in’s Außen und die Verantwortung für die Erfüllung des selben ebenfalls.

Ihre innere Werkseinstellung ist
auf „Scheixxe“ programmiert.

Alles ist scheixxe.

Die Umstände.
Die anderen.
Das Wetter.
Das Essen.
Der Urlaub.
Die Wohnlage.
Die Nachbarn.
Der Partner.
Die Kollegen.
Die Nachrichten.
Die Politik/er.
Das Leben.
Die Welt.
Schlecht.
So schlecht.

Und wo sind die verdammten Rosen?
Schließlich hat man sie bestellt.
Bei anderen.
Die sollen doch mal machen.
Mal tun.
HINNE MACHEN.
Sich mal kümmern.
Tut denn keiner mehr, was er soll?
Es soll jetzt endlich mal rote Rosen regnen.
Gibt doch auch andere, für die es welche regnet.

Boah, und wieso stinkt es hier schon wieder so?
Nach Scheixxe?!
War ja klar.

Merke: Die Werkseinstellung „Scheixxe“ enthält nicht das Upgrade „Rote Rosen“.

Folge der Freude und vergiss nicht,

Life is too short to be boring!

Love,
C.