Wie du mit Trollen und Hatern umgehst | Christina Baier

Und manchmal verteile ich an meine Klienten auch Arschtritte de luxe. Von hier bis Hollywood. So wie heute morgen.
Dann zum Beispiel, wenn sie den Trollen und Hatern auf den Leim gehen, die sie anpissen,

dass sie mit ihrer Hilfestellung “ja bloß Geld verdienen wollen”. In das rabbit hole fällt bitte besser niemand.

Sie wollen Geld verdienen?

Grundgütiger.

JA. DUMPFBACKE.

WAS DENKST DU DENN?

SIE WOLLEN UND SIE WERDEN.

UND…. SIE HELFEN … AUCH… KOSTENLOS.

Das ist, was wir immer tun.

Wir stiften Wert.
Wir sind da.
Wir motivieren.
Wir inspirieren.
Und wir helfen ganz konkret.

Kostenfrei.

UND… darüber hinaus monetarisieren wir unser Sein und unser Tun.

Als Messenger.

Als Creator.

Als Künstler.

Als Coaches.

Nicht nur während Corona.
Sondern immer schon.

Die passende Frage an die moralinsauren Hater da draussen – lautet: “Möchtest du demnächst meine Rechnungen zahlen?” Nicken, lächeln… Arschloch denken geht aber auch. Und noch besser…. Mach dich emotional unabhängig vom Mangeldenken anderer. Nicht dein Zirkus.
Nicht deine Affen.

You have a life to live,
a message to share,
a song to sing
and to make the world a better place.

And now… Back to work!
Folge der Freude und vergiss nicht… Life is too short to be boring!

Love,
C.