Wie lange bist du schon selbstständig? | Christina Baier

1 Jahr? 2 Jahre, vielleicht schon 3 Jahre…oder noch viel länger?

All die Zeit, die du in den Aufbau deines Business gesteckt hast.
All das Herzblut.

Bitte lasse nicht zu, dass dir Gedanken und Sorgen über Eventualitäten, die in den nächsten Wochen oder Monaten für dich eintreten KÖNNTEN, dein aufgebautes Business zerlegen.

Ja, es sind wilde Zeiten.

Und als UnternehmerIn bist du gefordert.
Vermutlich mehr denn je.

Als Mensch bist du gefordert.
Mehr denn je.

Bleibe in deiner Kraft.
Bleibe kreativ.
Bleibe in Bewegung.

Es ist keine gute Zeit, jetzt zu flüchten
oder den Kopf in den Sand zu stecken
und zum Spielball dessen zu werden,
was UM DICH HERUM geschieht.

Und ehrlich gesagt, es ist nie eine gute Idee, das zu tun.

Der Weg führt von Innen nach Außen.

Immer.

Es ist der einzige Weg, der dich stabil sein lässt.
Unabhängig von allem, was geschieht.
Zu allen Zeiten.

Und diesen Weg von Innen nach Außen lebe ich und zeige ich auf.
Und predige es von den Dächern. Ad nauseam.

Von Innen nach Außen zu leben, bedeutet, sich nicht im Außen zu verheddern. Es bedeutet zu bemerken, was um dich herum geschieht.
Aber den Dingen nicht anzuhaften.

Es bedeutet, dich an deiner grundsätzlichen Wahrheit, deinen Werten, deinen soul goals, deiner Mission auszurichten und dich zu entscheiden, deiner Intution und Handlungsimpulsen zu vertrauen – und ihnen zu folgen.

Es bedeutet NICHT, dass du so tun sollst, als ginge dich alles nichts an.
Es bedeutet nicht, du sollst verleugnen, was IST.

Es bedeutet, du sollst bemerken, DASS es IST.

Et is wie et is.
Sagen wir im Rheinland.

Eine hochspirituelle Weisheit auf Kölsch.
Quasi.

Unaufgeregt.

Und nein…. niemand erwartet von dir (und du selber hoffentlich auch nicht), dass du niemals ausflippst oder dich niemals Katastrophengedanken hinter her wirfst.

Aber, was dir immer bleibt ist…
die Entscheidung,
wie du am Ende auf das, was IST, reagieren möchtest.
Die Wahl, was du tun wirst.

Triff keine Entscheidung aus Angst
und aus Sorge heraus.

Beides sind schlechte Ratgeber.
Denn wenn du das tust, dann reagierst und agierst du im Außen.

Bist wie die Flipperkugel – ohne Halt hin und her geworfen von äußeren Umständen.

Et is wie et is.

Und das war es schon immer.

Und schon immer galt… verankere dich in dir selbst.
Entscheide aus dir selbst heraus.

Frage dich täglich:

Wer muss ich sein, um aktuelle Herausforderungen zu meistern?

Was muss ich denken, um erfolgreich zu bleiben?
Was muss ich konkret tun, um meinen Zielen trotz allem, jeden Tag ein Stück näher zu kommen?

Bleibe bei dir.

Triff bewusste Entscheidungen.

Folge deinen Impulsen.

Et is wie et is.
Et kütt wie et kütt.
Und et hätt noch immer jot jejange.

Du kannst dich ENTSCHEIDEN, es zu glauben.

Folge der Freude und vergiss nicht…

Life is too short to be boring!

x
Christina